Skip to content

Arabische Tonleiter: E Zigeuner-Dur Skala

Ich war heute auf der Suche nach einer arabischen Tonleiter für Gitarre, habe allerdings keine gefunden. Nach etwas Recherche, fand ich heraus, dass die Tonleiter, die ich suchte, die Zigeuner-Dur-Tonleiter war. Also kurz bei Guitar Pro gesucht und fündig geworden: Die E-Zigeuner-Dur Tonleiter besteht aus den Tönen E-F-G#-A-H-C#-D-E.

Im Gegensatz zu meiner E-Moll-Skala, habe ich die arabischen Tonleiter nicht in 3-Note-Per-String-Pattern abgebildet, sondern ganz normal, über’s Griffbrett verteilt:

Die arabische Tonleiter

Zum Vergrößern klicken!

Viel Spaß! :D

Ach übrigens:

Wenn auch du endlich mehr Fortschritte auf der Gitarre machen willst, solltest du unbedingt das hier lesen: Hier klicken!

Seitdem ich die Seite kenn, haben sich mein Erfolgsmomente auf der Gitarre verdoppelt. (!) Also: Hier klicken!

Categories: Lektionen.

Tags: , , , ,

Comment Feed

5 Responses

  1. Kurz mal überflogen und denke dabei an die “Pink Panther” (Rosarother Panther) Titelmelodie. Zumindest an den Anfang, den Rest habe ich nicht im Kopf.
    Kennt jemand die richtige Notenabfolge als Tabulatur?
    Grüsse

    Anonymous21. August 2009 @ 14:39
  2. Hi,

    ist zwar schon ne weile her, aber mir scheint da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen…

    Du hast auf dem Griffbrett in der ersten Lage markiert: E, F, G#, A, H, C#, D, F, F#

    Hoffe das hilft noch :)

  3. Hallo Pablo,

    danke für deinen Kommentar. Das ist die Zigeuner Skala und nicht die diatonische Dur-Tonleiter.

    Liebe Grüße,
    Macks

  4. Die Skala heißt übrigens auch mixo b9. weil sie genau die gleichen töne hat wie e mixolydisch nur statt der 9:f# die b9:f enthält. deshalb auch mixo b9.

    ps: wenn du noch mehr skalen suchst die in diese richtung klingen kannst du auch mal mixo b9 b13 spielen. musst einfach noch das c# zu einem c machen. ist auch als phrygisch dur oder engl. phrygian dominant bekannt. spielt der satriani z.b. häufig

    pueblo22. November 2010 @ 20:46
  5. Pablo hats richtig geblickt.

    Der D-String hat statt E, F ein F,F# in der Grafik.

    gruß



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.