Skip to content

Dave Mustaine Autobiografie kommt 2010

Der umstrittene Megadeth-Frontman und -Gitarrist hatte in den letzten Monaten viel um die Ohren. Nach ausgiebigen Tourneen erschien vor wenigen Wochen sein neuer Geniestreich “Endgame”. Jetzt durfte ich vor kurzem erfahren, dass er mit New York Times-Journalist  Joa Layden an einer Autobiografie arbeitet.

In einem Interview machte Dave Mustaine deutlich, dass er für die Biografie nach dem “alles oder nichts”-Prinzip arbeitet. Er will die ganze Wahrheit erzählen, auch wenn er dabei einige Leute schockieren könnte:

Wenn ein Musiker eine Biographie schreibt und darin keine sexuellen Perversionen oder Orgien auftauchen, ist es keine ehrliche Geschichte. Viele Leser werden von einigen Kapiteln geschockt sein, aber ich habe keine andere Wahl: entweder schreibe ich alles, oder gar nichts.

Weiterhin ist bekannt, dass das Buch “Hello Me… Meet the Real Me” heißen wird – nach der Textstelle aus “Sweating Bullets” vom Album “Countdown to Extinction”. Es geht in erster Linie um ihn als Person, wobei sein Dasein als Musiker bestimmt keine Nebenrolle einnehmen wird.

“Als ich beim Lesen des Buches zur letzten Seite gelangte und das Buch schloss, sah ich auf… ich war so gesättigt, ich war so zufrieden, dass man es endlich geschafft hat, mein Leben in einem Buch niederzuschreiben… ich las es und ich sagte: ‘weißt du was? Ich check’s. Das ist es. Das ist wer ich bin. Es erklärt alles in einer perfekten Art und Weise.’”

Die Mustaine-Biografie erscheint voraussichtlich gegen Ende 2010. Ich bin sehr gespannt, denn zum einen liebe ich Biografien – vor allem Autobiografien – und zum anderen geht es hier um einen der einflussreichsten Gitarristen der letzten 25 Jahre und zugleich um einen der umstrittensten Persönlichkeiten der Metal-Szene.

Ach übrigens:

Wenn auch du endlich mehr Fortschritte auf der Gitarre machen willst, solltest du unbedingt das hier lesen: Hier klicken!

Seitdem ich die Seite kenn, haben sich mein Erfolgsmomente auf der Gitarre verdoppelt. (!) Also: Hier klicken!

Categories: Aktuelles.

Tags: , , , , ,

Comment Feed

No Responses (yet)



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.